SZ online

Donnerstag, 16.01.2014

700 Tänzer treffen sich in Dresden

Dresden. In knapp sechs Wochen grassiert in Dresden das Tanzfieber. Am 22. Februar findet im Kongresszentrum der DDP-Cup statt, bei dem sich 48 Hip-Hop-, Show- und Jazzgruppen messen. Knapp 700 Akteure werden die Halle in eine große Tanzfläche verwandeln und versuchen, die Wertungsrichter von sich zu überzeugen. Zu den Juroren gehören auch dieses Jahr Größen der Tanzszene: Heiko Hahnewald, mehrfacher DDR-Meister im Breakdance, sowie die Tanzpädagoginnen Angelika Forner und Bernadett Rösch aus der Palucca Schule bewerten gemeinsam mit dem extra aus Sydney eingeflogenen Tanzlehrer Mouiti Manapori. Punkte werden für Ausstrahlung, Kostüme, Technik und das Gesamtbild vergeben. Die Sieger werden am Ende des Tages gekürt. „Beim ersten DDP-Cup vor 14 Jahren sind wir mit rund 50 Tänzern vor gerade mal 120 Zuschauern aufgetreten“, sagt Organisatorin Dörte Freitag. „Ich hätte mir nie erträumt, dass wir zum größten regionalen Tanzwettbewerb Ostdeutschlands aufsteigen.“ Für Kinder bis fünf Jahre ist der Eintritt zur Veranstaltung kostenlos, bis 12 Jahre kostet der Eintritt 12,50 Euro, Erwachsene zahlen 17,50 Euro. (SZ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.